Zitate

Zum Nachdenken über den Einsatz von digitalen Medien in der Grundbildung bieten wir hier einige Zitate:

„.. In der Welt der Zukunft, wird der neue Analphabet die Person, die nicht gelernt hat zu lernen.“ – Alvin Toffler, US-Schriftsteller.
„Nur der begreift das Alphabet, der es recht zu verbinden versteht.“ – Emanuel Geibel
„Wer das Alphabet erschaffen hat, hat uns den Faden unserer Gedanken und den Schlüssel der Natur in die Hand gegeben.“ – Antoine de Rivarol, französischer Schriftsteller
„Was ist Literatur? Eine Aufblähung des Alphabets.“ – Werner Bergengruen, deutsch-baltischer Schriftsteller.
„Digitale Technologien verändern unsere Welt und unser Leben - und zwar komplett.“ – Günther Oettinger, deutscher Politiker
„In der Wissensgesellschaft sind Wissenschaftler sowohl Nutzer bestehender Werke als auch Schöpfer neuer Inhalte: Sie bauen auf vorhandenem Wissen auf und benötigen deshalb einen gut funktionierenden Zugang zu Büchern, Zeitschriften und Daten – analog wie digital.“ – Heiko Maas, deutscher Politiker
„Gesellschaften wurden schon immer stärker von der Natur der Medien geprägt, mit denen Menschen kommunizieren, als vom Inhalt der Kommunikation.“ – M. McLuhan
„Die Erfindung des Alphabets wird die Lernenden in ihrer Seele vergesslich machen, weil sie dann das Gedächtnis nicht mehr üben...“ – Platon
“The electric light did not come from the continuous improvement of candles.” – Oren Harari
“Computers are useless. They can only give you answers.” – Pablo Picasso