Heute ist Weltalphabetisierungstag!

In Deutschland leben 6,2 Millionen gering literalisierte Erwachsene. Von unzureichenden Lese- und Schreibkompetenzen betroffen ist folglich jede achte Person im berufsfähigen Alter.

(Grotlüschen, Buddeberg, Dutz, Heilmann & Stammer, 2019)


Für eine gelingende Teilhabe an der Gesellschaft ist neben den Basiskompetenzen Lesen, Schreiben und Rechnen heute auch eine digitale Grundbildung notwendig geworden. Im Rahmen des GediG-Projektes werden die Gelingensbedingungen für den erfolgreichen Einsatz digitaler Medien in der Alphabetisierung und Grundbildung untersucht. Die Forschungsergebnisse sollen PraktikerInnen als Orientierung dienen, um geeignete Geräte und Anwendungen für ihre Kurse auszuwählen und Lernprozesse gezielt zu unterstützen.